PETER BACHMANN - über mich


Als gebürtiger Oberösterreicher kann ich mich auf eine mit Motorsport gespickte Zeit zurückerinnern. Den Großteil meiner Kindheit und Jugend verbrachte ich bei meinen Großeltern in Niederholzham/Schwanenstadt direkt neben der ehemaligen WM Motocrossstrecke. Bei Motorsportbegeisterten unter euch werden diese Örtlichkeiten sofort Erinnerungen wachrütteln. Motorcross und Straßenrennen in Niederholzham bzw. Schwanenstadt hatten Kultstatus. Schon sehr früh waren 2 Räder meine Passion und ich konnte die MX-Maschine über die geniale Weltmeisterschaftsstrecke in Niederholzham/Schwanenstadt bewegen.

Diese Leidenschaft zog sich von frühen Kinderjahren bis heute durch und verwurzelte sich mit immerwährendem Training und das Streben nach mehr Gefühl für das Motorrad.

Im Jahre 1996 begann ich meine Karriere bei der Wiener Polizei mit einem großen Ziel - die „weißen Mäuse“. Robert „Blacky“ Schwarz ist auch vielen in der MX Szene ein Begriff und er war zu diesem Zeitpunkt Chef der „weißen Mäuse“. Ich wusste genau – dort will ich hin.

Viele Jahre verbrachte ich nun bei der MOT „weißen Mäuse“ wo ich unzählige Staatsbesuche mit dem Motorrad begleiten durfte. Unvergessliche Momente als Lotse diverser berühmter Persönlichkeiten (Papst Johannes Paul II, unzählige Staatsoberhäupter, Bands wie U2, Bon Jovi, Herbert Grönemeyer, AC/DC, Bruce Springsteen uvm. ) konnte ich durch die Bundeshauptstadt begleiten.

Familiär verschlug es mich dann 2003 in die schöne Steiermark.

Mein Können am Motorrad wollte ich ständig verbessern und trainierte auf der MX Maschine wann ich nur konnte. So kam es, dass ich 1997 den 6-fachen Endurostaatsmeister Hubert Trattner, Leiter des ÖAMTC Zentrum A1 Ring kennenlernte und als Fahrtechniktrainer beim ÖAMTC begann.

Eine unheimlich tolle Ausbildungszeit konnte ich dort mit Hubert und vielen anderen Top Instruktoren verbringen. Viele Trainings und Kurse folgten und meine Leidenschaft für dieses Thema wurde von Tag zu Tag mehr.

Auch in der Steiermark ist es, mein Hauptaufgabenbereich der Polizei mit dem Motorrad zu bewältigen. Hier geht es hauptsächlich um Verkehrssicherheit und natürlich ist dies verbunden mit dem Wissen, Einstellung und Können jedes einzelnen Verkehrsteilnehmers und im Speziellen der Motorradfahrer.

Da ja nun auch die Polizeimotorradfahrer Training und Ausbildung benötigen, gibt es auch Instruktoren für Fahrtechnik bei der Polizei. So kam es, dass ich ab 2008 als Polizeifahrtechnikinstruktor eingesetzt wurde. Eine wunderbare Zeit mit wirklich tollen Persönlichkeiten, welche bis heute andauert.  

Nachdem das ÖAMTC Gelände am ehemaligen A1 Ring im Jahr 2003 weichen musste und es in Kalwang weiterging, entwickelte sich über die Jahre in Spielberg  etwas Neues. „Projekt Spielberg“ der Red Bull Ring kommt.

2011 war die Eröffnung des „Projekt Spielberg“, sprich der Red Bull Ring öffnete seine Pforten. Und dort begann auch für mich eine neue Herausforderung. Zusammen mit Gustl Auinger und Reich Jürgen (fahrtechnik.cc) entstand ein Instruktorenteam im Zweiradbereich.

Die Leidenschaft und die nunmehr tägliche Auseinandersetzung mit dem Thema Fahrtechnik bestimmt mein Leben. Jede Bikerin und jeder Biker liebt die Freiheit und Geschwindigkeit, soviel ist klar. Daher ist es meiner Meinung nach gerade bei diesem Hobby unumgänglich sich mit dem Thema Fahrtechnik auseinanderzusetzen. Jeder gefahrene Kilometer und jedes Training bringt mehr Sicherheit und auch mehr Fahrspaß. Darum bin ich auch heute noch mit Herz Instruktor und versuche den Biker/innen dies näher zu bringen und sie dementsprechend zu trainieren.

Das war nun ein kleiner Einblick zu meiner Person und ich freue mich dich bei dem einen oder anderen Training zu treffen.

1997-2003              Instruktor beim ÖAMTC A1 Ring Gelände Ausbildung beim 6fachen Endurostaatsmeister Hubert Trattner

Seit 2003            Instruktor beim ÖAMTC Kalwang 

Seit 2008            Bundesfahrtechniktrainer der österreichischen Polizei

Seit 2011                   Instruktor beim Projekt Spielberg (Red Bull Ring)

 


" We´re not here for a long time. We´re here for a good time..."

Guy Martin